FAQ – Häufig gestellte Fragen

Kann ich zum Schnuppertraining kommen?

Interessierte Hundebesitzer sind herzlich Eingeladen, eine oder mehrer Stunden nach Wahl zu besuchen um sich ein Bild über unsere Trainingsansätze zu machen. Dies geschieht jedoch ohne Hund und bedingt eine telefonische Anmeldung. Wer gerne mehr über uns erfahren möchte, darf sich unserer kostenlosen Facebookgruppe „Der Weg zum freundlichen Familienhund“ anschliessen.

Was muss ich mitbringen in die Hundeschule?

Steht dir dein erster Besuch in einer Hundeschule (Bsp. Welpenschule) bevor und du hast vom Hundetrainer noch keine Anweisung erhalten, was du alles in das Training mitbringen solltest, bist du mit folgender Grundausstattung gut vorbereitet:

  • Gut sitzendes Brustgeschirr/Halsband
  • Führleine 2m
  • Schleppleine 3-8m
  • Spielzeug oder Futterbeutel
  • Kleine weiche Superleckerli z.B. kleingeschnittene Würstchen, Käsewürfeli
  • Ev. Paste zum Lecken
  • ca. 2 Handvoll kleine „normale“ Hundeleckerli
  • Tuch oder Decke für Übung (ca. Handtuchgrösse)
  • Bei kaltem oder regnerischem Wetter ein Mäntelchen
  • Frotteetuch zum Trocknen im Auto mitführen
  • Napf und Wasser im Auto mitführen
  • Kotsäckli
  • Wetterbedingte Bekleidung und Schuhe

Gibt es Gruppen- oder Kursregeln?

Ja, die gibt es auch bei der Hundeschule Blickwinkel und können je nach Gruppe (Erziehung vs. Auslastung) variieren! Hier die wichtigsten:

  • Die teilnehmenden Hunde sollten mind. 2 Stunden vor dem Kurs nicht mehr gefüttert werden
  • Die Hunde bleiben im Auto, bis der Übungsleiter alle Begrüsst und die ersten Anweisungen erteilt hat
  • Die Hunde kommen versäubert zum Training
  • Auf dem Übungsgelände gilt strikte Kotaufnahmepflicht
  • Vor, während und nach den Trainingseinheiten gilt striktes Kontaktverbot zwischen Hunden an der Leine
  • Während den Trainingseinheiten bleibt das Natel (lautlos) in der Tasche
  • Während den Trainingseinheiten gilt striktes Rauchverbot
  • Es werden keine fremde Hunde gestreichelt und gefüttert
  • Versicherung ist Sache der Teilnehmer

Mein Hund ist krank, darf ich trotzdem kommen?

Es kommt auf die Krankheit an, grundsätzlich sollten Sie in diesem Fall zuhause bleiben. Ich will vermeiden, dass sich andere Hunde der Hundeschule anstecken und ebenfalls krank werden.

Leidet dein Hund aber an einer Krankheit wie HD, ED,… darfst du gerne nach Absprache ins Training kommen. Wir passen alle Übungen den Hunden an 🙂

Meine Hündin ist läufig, darf ich trotzdem kommen?

Ja! Auch Rüden müssen den Umgang mit läufigen Hündinnen lernen. Ich übernehme allerdings keine Verantwortung für Ihre Hündin.

Ab wann ist es sinnvoll in die Welpenstunde zu kommen?

Ich rate meinen Kunden immer den Welpen ankommen zu lassen und dann nach ca. einer Woche Eingewöhnungsphase mit der Hundeschule zu starten.

Warum findet das Training der Welpenschule, Junghundegruppen, Erziehungskurse für Second Hand Hunde und die Alltagsgruppe an wechselnden Orten statt und nicht auf einem Hundeplatz?

Hunde lernen ortsbezogen. Dieses bedeutet, dass auf dem Hundeplatz erlernte Kommandos (Sitz, Platz, Fuss) weitestgehend auch nur dort beherrscht werden und dort auch nur abrufbar sind. Deshalb wechseln die Ausbildungsorte je nach Ausbildungsstand der Gruppe.

Findet das Training bei jedem Wetter statt?

Ja. Nur bei heftigem Sturm, Gewitter oder Schneechaos fällt das Training aus. Neu können wir auch in unsere Trainingshalle ausweichen.

Was ist der Unterschied zwischen Erziehung und Ausbildung?

Hundeerziehung gehört zum Alltag und findet permanent und immer statt. Dazu zählt, dass Menschen nicht angesprungen werden, der Hund nicht an der Leine zieht, er artig alleine bleibt, stubenrein wird, nichts zerkaut usw. Ein Hund, der im Alltag nicht negativ auffällt ist ein gut erzogener Hund, auch wenn er nie eine Ausbildung erhalten hat. Die Ausbildung ist dann all das, was man unter ein Kommando stellt. Hierzu zählen auch die typischen Kommandos wie Sitz, Platz, Fuss, Apport, Pfötchen geben usw. Die Ausbildung sollte nur über kurze Einheiten am Tag verteilt stattfinden.

Warum soll ich vor dem Besuch der ersten Gruppenstunde, an einer Einzelstunde bzw. an einer Einzel halben Stunde teilnehmen?

Mögliche Fragen der Hundebesitzer beantworte ich vorab in einer Einzelstunde, diese findest in der Regel in der häuslichen Umgebung des Hundes statt. In dieser Einzelstunde gehe ich auf die Erziehung, mögliche Hausregeln, Impfungen, Aufbau eines Rückrufes, Schlafbedürfnis und Bewegungsbedürfnis eines Hundes sowie Lob und Belohnung ein und ich zeige dir, wie dein Hund lernt an „lockerer Leine“ zu gehen.
Wenn ich all diese Fragen während der laufenden Gruppenstunde beantworte, bleibt leider zu wenig Zeit für die Erziehung und Ausbildung der Hunde. Ausserdem sind in allgemeinen Fragen alle Teilnehmer auf dem gleichen Stand.

Was ist die Hausbesuchspauschale und wie wird diese berechnet?

Fahrt- und Wegezeiten werden zu Hausbesuchspauschalen.

Hausbesuche in der Gemeinde Oberhelfenschwil frei!
Anfahrt 5 – 20 km -> CHF 10.00
Anfahrt 20 – 30 km -> CHF 20.00
Anfahrt 30 – 40 km -> CHF 30.00
Anfahrt ab 40 km -> nach Absprache

Die Berechnung der Kilometer gilt ab Wohnort vom jeweiligen Trainer.
Die genaue Berechnung der Kilometer ergibt sich über Google Maps.

Was ist Eversports und was bringt es mir?

  • Mit Eversports bist Du in der Lage, bequem von zu Hause oder von unterwegs aus und jederzeit eine Teilnahme bei uns zu buchen
  • Du kannst über einen gesicherten Zahlungsprovider ganz einfach Deine gewünschte Produkt-Karte (10er Abo, Eventtickets…) online bezahlen und erhältst direkt per E-Mail die Rechnung dazu
  • Deine Daten werden nach der aktuellen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) geschützt und werden zu keinen weiteren Zwecken verwendet
  • Durch die iOS– bzw. Android-App von Eversports kannst Du mühelos Deine persönlichen Besuche bei uns verwalten. Du kannst in Deinem Profil direkt Deine bisherigen Buchungen und Produkte finden, sehen wie viele offene Einheiten Du noch zur Verfügung hast und wie lange Deine Produktkarten gültig sind
  • Du kannst individuell entscheiden, ob Deine Buchungen in Deinen persönlichen Google-Kalender exportiert werden sollen und wirst somit auch rechtzeitig an Deine Teilnahme erinnert
  • Durch die Einbuchung wird Dir einen gesicherten Platz bei unseren Aktivitäten garantiert

Was pasiert, wenn ich mich kurzfristig Abmelde?

Vereinbarte Termine müssen spätesten 24 Stunden im Voraus durch den Teilnehmenden per eversports oder telefonisch abgesagt bzw. verschoben werden. Geschieht dies nicht, behält sich die Hundeschule Blickwinkel das Recht vor, die Lektion in vollem Umfang in Rechnung zu stellen oder dem Abonnement abzuziehen. Bei allen Kursen mit vorgegebener Dauer kann bei versäumten Stunden und Fehlzeiten kein Anspruch auf Rückerstattung der anteilsmässigen Kosten geltend gemacht werden.