Anti-Giftköder Blockkurs

Es gibt einige Hunde, die alle möglichen ekligen oder auch weniger ekligen Dinge in den Mund nehmen und teilweise sogar fressen. Sei es Pferdeäpfel, Regenwürmer, Katzenkot oder eben Giftköder getarnt in Frikadellen oder Cervelats.

Täglich begegnen wir verschiedene Möglichkeiten, wie wir Menschen versuchen können unsere Pfotenfreunde vor den unschönen und beängstigenden Wirkungen eines „Giftköders“ zu schützen. Aber mit dem richtigen Training, können Hunde lernen, an den vielen „Köstlichkeiten“ im Alltag vorbei zu gehen ohne diese zu beachten. Und genau das wollen wir mit unseren Teams erreichen!

Ziel:
Alternativverhalten (weitergehen), Abbruchsignal (für den Notfall), Maulkorbgewöhnung (für den Ausnahmezustand)

Kosten:
CHF  350.00 pro Hund-Mensch-Team (10x 90 Min auf 6-12 Monate verteilt)

Ort:
Region Wil, SG

Wann:
Der Blockkurs findet ab 4 Hund-Mensch-Teams statt. Die Daten werden miteinander abgesprochen.

Wer:
Für alle Hunde, welche draussen alles fressen was sie finden. Für Besitzer die verunsichert sind über die Häufigkeit der Giftködermeldungen.

Teilnahmebedingung/Kursregeln:

  • Hunde, welche gesund sind und über die vorgeschriebene und gültige Grundimmunisierung als Welpe verfügen
  • Hunde welche korrekt angemeldet und gechipt sind
  • Die teilnehmenden Hunde sollten mind. 2 Stunden vor dem Kurs nicht mehr gefüttert werden
  • Die Hunde bleiben gesichert im Auto, bis der Übungsleiter alle begrüsst und die ersten Anweisungen erteilt hat
  • Die Hunde kommen versäubert zum Training
  • Auf dem Übungsgelände gilt strikte Kotaufnahmepflicht
  • Vor, während und nach den Trainingseinheiten gilt striktes Kontaktverbot zwischen Hunden an der Leine
  • Während den Trainingseinheiten bleibt das Natel (lautlos) in der Tasche
  • Während den Trainingseinheiten gilt striktes Rauchverbot
  • Es werden keine fremden Hunde gestreichelt und gefüttert
  • Versicherung ist Sache der Teilnehmer

Mitbringen:

  • Gut sitzendes Brustgeschirr/Halsband
  • Führleine 2m und Schleppleine 5m (Auszugsleinen eignen sich nicht!)
  • Spielzeug oder Futterbeutel
  • Kleine weiche Superleckerli z.B. kleingeschnittene Würstchen, Käsewürfeli
  • Paste zum Lecken
  • 2 Handvoll kleine „normale“ Hundeleckerli
  • Klicker (wen auftrainiert)
  • Maulkorb (kann auch bei HuSchu bezogen werden)
  • Frotteetuch zum Trocknen
  • Napf und Wasser im Auto mitführen
  • Kotsäckli
  • Wetterbedingte Bekleidung und Schuhe